[Bild] Hilfe zu Gruppen Hilfe

Thema "Dürfen Vermieter/Nachbarn Katzenhaltung verbieten?"

[Bild] Zurück zu allen Themen der Gruppe "Europäisch Kurzhaar-Katzen" Zurück zu allen Themen der Gruppe "Europäisch Kurzhaar-Katzen"

[Besucher]
16.04.2009, 06:44 Uhr
Dürfen Vermieter/Nachbarn Katzenhaltung verbieten?
hallo, hab grad mega Sorgen, meine Freigängerin hat der Nachbarin die Beete "verunreinigt", sie hat sich beschwert und mein Vermieter hat gesagt, ich solle die Katzen besser abschaffen oder "drinnen" lassen. Da Elli mir sonst die Wände hoch geht, und ich sie derzeit nicht raus lassen kann, ist sie nun auf einer PS bei einer netten familie. Ich möchte aber mein Kätzchen ganz bald wieder haben...:( Darf Vermieter Katzen draussen verbieten?????????????
  [Bild] Neue Antwort schreiben  Zur letzten Antwort springen [Bild] Neue Antwort schreiben  Neue Antwort schreiben
Eintrag 1 bis 10 von 24  [Bild] eine Seite weiter  [Bild] Zur letzten Seite wechseln
*
Karin
registriert seit 18.04.2008
Antwort 1 (16.04.2009, 07:22 Uhr):

[Bild] Neue Antwort schreiben Neue Antwort schreiben [Bild] Beitrag zitieren & antworten Beitrag zitieren & antworten
[Bild] Beitrag beanstanden Beitrag beanstanden


Hallo Lena!
Sag mal, in Deiner Gegend gibt es bestimmt mehr Katzen die draussen sind, oder? Ist ja bestimmt nicht nur Deine Elli?





*
Gabriela
registriert seit 04.01.2009
Antwort 2 (16.04.2009, 07:41 Uhr):

[Bild] Neue Antwort schreiben Neue Antwort schreiben [Bild] Beitrag zitieren & antworten Beitrag zitieren & antworten
[Bild] Beitrag beanstanden Beitrag beanstanden

Hallo Lena,

grundsätzlich fällt die Katze unter "Kleintiere", wobei es zwischenzeitlich auch schon Urteile gab die anders lauten.

1. Ist in Deinem Mietvertrag die Tierhaltung erlaubt?
2. Wohnst Du ländlich oder eher städtisch?
3. Gibt es Beweise, dass die Verunreinigungen von Deiner Katze sind?

Ich kann mich an Urteile erinnern, die besagen, dass 2 Freigängerkatzen in einem Haushalt ortsüblich und damit zu dulden sind, müsste ich mal suchen gehen, wenn Du die brauchst.

Wie es allerdings mit der nachbarschaftlichen Harmonie aussieht, wenn man sich auf solche Urteile beruft, kann ich nicht beurteilen.

Wie lange ist Deine Katze denn nun schon auf der Pflegestelle?
Kannst Du die Beete der Nachbarin einsehen und feststellen, ob diese derzeit auch "verunreinigt" werden?

Würde auf jeden Fall noch mal das Gespräch mit der Nachbarin suchen.
Ist diese grundsätzlich gegen Tiere?
Wenn nicht, dann könntest Du ihr erklären wie es Deiner Katze geht, wenn sie in Gefangenschaft leben muss.

Drücke Dir und Deiner Katze die Daumen, dass sich eine Lösung finden lässt.



[Besucher]
Antwort 3 (16.04.2009, 08:18 Uhr):

[Bild] Neue Antwort schreiben Neue Antwort schreiben [Bild] Beitrag zitieren & antworten Beitrag zitieren & antworten
[Bild] Beitrag beanstanden Beitrag beanstanden

Also ich sage zm diesen thema nichts mehr. Solage deutschland die menschen so terrorisiert mit diesen methoden,und strengen gesetzen,ist auch kein leben mehr da.Aber es gibt ne loesung!!Und das heist ausziehen,ab nach spanien, oder griechenland!!



[Besucher]
Antwort 4 (16.04.2009, 08:25 Uhr):

[Bild] Neue Antwort schreiben Neue Antwort schreiben [Bild] Beitrag zitieren & antworten Beitrag zitieren & antworten
[Bild] Beitrag beanstanden Beitrag beanstanden

Zum thema ,wenn ihr ueber uns kritisiert und die obdachlosen hunde in griechenland,muesst ihr es wissen das die katzen in griechenland wie hier in deutschland die wilde tauben die pest sind.Da es millionen sind,und wie gesagt,die katzen in spanien,in griechenland,tuerkei,portugal, leben kyriarcisch ueber alles freie tiere!!!Gesetze und gesetze ueber tiere ueber menschen,und ihr erfragt euch,,...wenn ihr nicht aufwacht gegen euren eigenen staat hier in deutschland wer weis was fuer neue gesetze die ss-maenner noch so erfinden und einsetzen werden!!!Denn ich sehe genug,wir griechen sehen genug hier in deutschland, wir auslaender sehen und erleben vieles.Was sieht ihr denn??



*
Michaela
registriert seit 11.01.2009
Antwort 5 (16.04.2009, 10:08 Uhr):

[Bild] Neue Antwort schreiben Neue Antwort schreiben [Bild] Beitrag zitieren & antworten Beitrag zitieren & antworten
[Bild] Beitrag beanstanden Beitrag beanstanden

Hallo Lena,

soweit ich weiß darf der Vermieter Freigänger verbieten, denn sie "belästigen" durch ihr Miauen und durch ihre Ausscheidungen die Mitmieter. Anders sieht es bei reinen Wohnungskatzen aus, sie fallen unter Kleintiere und bedürfen keiner Genehmigung.
LG Michaela



[Besucher]
Antwort 6 (16.04.2009, 12:24 Uhr):

[Bild] Neue Antwort schreiben Neue Antwort schreiben [Bild] Beitrag zitieren & antworten Beitrag zitieren & antworten
[Bild] Beitrag beanstanden Beitrag beanstanden

Hi zusammen und Danke fürs antworten,
das Gespräch mit der Nachbarin suchen??? Leider unmöglich! Sie terroroisiert mich schon seit jahren wegen meiner Hunde, jetzt die Katze und morgen vielleicht wegen meinen Besuchern? Nee, die ist voll krank, ich glaube ja, sie ist einsam und eigentlich ein armes Menschenkind. So voller Groll, das muss ja schlimm sein.

Elli ist neben vielen anderen Katzen hier eine Draussenkatze, aber naja, sie wird wohl auch drüben sein, sie muss ja durch den Garten der alten Frau, um weiter zu ziehen...da laufen so ziemlich alle Katzen durch denke ich. Ich kann und werde nicht erfahren ob die Beete nun "sauber" sind, aber ich weiß einfach, im Moment ist die Situation für mich und die Katze echt nicht sicher hier. Werde wohl umziehen, bleibt mir ja nix anderes übrig...:( ich vermisse meine Elli sehr. Hab sie ja selbst noch nicht sehr lange.



*
Gabriela
registriert seit 04.01.2009
Antwort 7 (16.04.2009, 12:54 Uhr):

[Bild] Neue Antwort schreiben Neue Antwort schreiben [Bild] Beitrag zitieren & antworten Beitrag zitieren & antworten
[Bild] Beitrag beanstanden Beitrag beanstanden

Hallo Lena,

es tut mir leid, dass sich dieser "Kleinkrieg" schon so lange hinzieht.
Das war aus dem Ursprungspost nicht zu ersehen.

Hoffentlich findest Du adäquaten Wohnraum mit Tierhaltung.

Drücken hier alle Daumen und Pfoten.



[Besucher]
Antwort 8 (16.04.2009, 13:01 Uhr):

[Bild] Neue Antwort schreiben Neue Antwort schreiben [Bild] Beitrag zitieren & antworten Beitrag zitieren & antworten
[Bild] Beitrag beanstanden Beitrag beanstanden

Ach eleni.Was soll ich dazu sagen, wir haben in griechenland viele alte omas und opas, und die halten katzen,und nebenbei aus langeweile ,fuettern die auch die obdachlosen dachkatzen dazu.Das geschieht aber griechenlandweit,das immer mehr aeltere menschen sich um die katzen kuemmern,da die katzen in griechenland echt freundlich sind,also gemeint sind die wildlebenden katzen,die immer von einem bestimmten nachbarn versorgt werden. Katzen und hunde sind medizin,begleitung leben und liebe.Diese menschen haben probleme mit sich selber deswegen wollen die auch keine tiere.Denn in griechenland kuemmer ich mich auch um die nebenhofkatzen,und die nachbarnkatzen lasse ich auch mitessen,und auch mit hinein im unseren haus.



[Besucher]
Antwort 9 (16.04.2009, 19:15 Uhr):

[Bild] Neue Antwort schreiben Neue Antwort schreiben [Bild] Beitrag zitieren & antworten Beitrag zitieren & antworten
[Bild] Beitrag beanstanden Beitrag beanstanden

> Zum thema ,wenn ihr ueber uns kritisiert und die obdachlosen hunde in griechenland,muesst ihr es wissen das die katzen in griechenland wie hier in deutschland die wilde tauben die
> pest sind.Da es millionen sind,und wie gesagt,die katzen in spanien,in griechenland,tuerkei,portugal, leben kyriarcisch ueber alles freie tiere!!!Gesetze und gesetze ueber tiere ue
> ber menschen,und ihr erfragt euch,,...wenn ihr nicht aufwacht gegen euren eigenen staat hier in deutschland wer weis was fuer neue gesetze die ss-maenner noch so erfinden und einset
> zen werden!!!Denn ich sehe genug,wir griechen sehen genug hier in deutschland, wir auslaender sehen und erleben vieles.Was sieht ihr denn??

Ich fühle mich angegriffen mit deinem Posting. Es ist dermassen weltfremd und überlegt, die Judikative Instanz in Deutschland mit SS-Männern zu vergleichen. Ich bin froh, dass ich hier in Deutschland lebe, auch wenn einiges vielleicht mit zu strengem Auge gesehen wird, aber dafür haben wir auch Freiheiten, die es in anderen Ländern nicht gibt.
Sicher kann ich verstehen, dass es manche Ausländer hier in Deutschland schwer haben, sei es weil sie sich nicht an unsere Gepflogenheiten anpassen möchten, weil es leider Gottes irrgeleitete ausländerfeindliche Mitmenschen gibt oder es scheinbar unüberbrückbare kulturelle Differenzen gibt.
Ich könnte jetzt provokativ schreiben und Dich fragen, ob Du denn siehst, dass ich manchmal auch Probleme mit ausländischen Mitbürgern habe. Aber auf dieses Niveau lass ich mich nicht ein, denn viele meiner Freunde sind Mitbürger aus anderen Staaten und ich bin froh einen internationalen Freundeskreis zu haben.


ZUM THEMA:
Es tut mir leid, liebe Lena, dass du solche Probleme hast mit deiner Nachbarin. Leider wird in solchen Fällen immer pauschalisiert und der "geschädigte" Nachbar nimmt sich einer Katze bzw. eines Halters an und wirft ihm die ganze Misere vor, obwohl sicherlich noch mehr freie Katzen da herum laufen.

Wenn es keine Möglichkeit des Gespräches gibt, dann ist ein Umzug wirklich wohl die einzige Lösung.

Ich wünsche Dir und deiner Katze, dass ihr ganz bald wieder zusammen leben könnt.

Liebe Grüsse Tanja



[Besucher]
Antwort 10 (16.04.2009, 21:13 Uhr):

[Bild] Neue Antwort schreiben Neue Antwort schreiben [Bild] Beitrag zitieren & antworten Beitrag zitieren & antworten
[Bild] Beitrag beanstanden Beitrag beanstanden

Die probleme habt ihr.....entweder pass ihr euch suedlaendischen regeln an.Oder generell ist das spiel verloren.Ich bin hier geboren und hier aufgewachsen.Ihr habt und ihr macht euch allen probleme. Nicht wir!!!Nicht wir weil ihr falsch seid,bei normen,entscheidungen,lebenseinstellungen, und gesetze sowie euer schulsystem!!Wir,,sind es nicht!!



Eintrag 1 bis 10 von 24  [Bild] eine Seite weiter  [Bild] Zur letzten Seite wechseln

  [Bild] Neue Antwort schreiben  Zur letzten Antwort springen [Bild] Neue Antwort schreiben  Neue Antwort schreiben